Private Gin & Käse

Heute habe ich ein ganz interessantes Cheese-Pairing für euch. Bei diesem Pairing geht es um einen Gin den ich selbst angesetzt habe und zwar mir der Box von Private-Gin. Aber mal von ganz vorne…


In der Private-Gin Box ist eigentlich alles drin was man für seinen eigen Gin braucht.

  • Basic Alkohol 40%Vol.
  • Flasche
  • Trichter
  • Filter
  • Wacholder
  • Kardamom
  • Koriander Saat
  • Roter Pfeffer
  • Piment
  • Orangenschale
  • Hibiskus
  • Zitronenschale

Box kaufen


Basic ansetzen:

Natürlich habe ich mich sofort daran gemacht die Basic mit Wacholder anzusetzen. Nach Anleitung soll der Wacholder etwas zerdrückt werden und für 24 Stunden in der Basic ruhen. Je mehr Wacholder umso stärker!

Ich habe zu dem Wacholder noch ein paar frische Heidelbeeren dazu getan um einen leichten beerigen Geschmack zu bekommen. (Sind nicht im Lieferumfang enthalten)

Dieses Bild der Basic entstand nach ein paar Stunden, je nach dem wie lange man den Wacholder drin lässt, umso Aromatischer wird der Geschmack.

Nach 24 Stunden:

Wacholder dezent, Heidelbeeren auch. Wobei ich das letztere nochmal etwas mehr zerdrückt habe um noch mehr Geschmack raus zu bringen.

Nach ca. 30 Stunden war es dann soweit… Die Farbe hat sich deutlich ins rötliche verändert, Wacholder und Heidelbeeren haben einen stärkeren Einfluss und es ist Zeit die anderen Zutaten hinzuzufügen.


Rezeptur:

  • 1/2 Reagenzglas Roter Pfeffer
  • 1/2 Reagenzglas Koriander
  • 1/2 Reagenzglas Piment
  • 1 ganzes Reagenzglas Zitrone
  • 1 ganzes Reagenzglas Orange
  • 1 ganzes Reagenzglas Hibiskus
  • 1 ganzes Reagenzglas Kardamom
  • Nun darf sich das ganze nochmal ausruhen

Alles etwas klein machen und ab zur Basic dazu!

Der letzte Stepp…

Der Alkohol hat sich nun ganz auf die Botanicals eingelassen in Form von Farbe, Duft und Charakter…

Der nächste Step war das Filtern mit dem beigefügten Trichter und Filterblättchen. Das einzigste Manko bisher waren die Filterblätchen, da diese sich beim eingießen des Gin etwas verrutscht haben so dass ein paar Botanicals mit in die Flasche gewandert sind.

Der letzte Schritt ist der Weg in den Kühlschrank zum schlafen.

So, nun ist er fertig, der #privategin 

Nach einem Tag im Kühlschrank habe ich ihn heute versucht.

Die Farbe ist ordentlich satt, leider ist etwas Ansatz am Boden, was den Gin nicht ganz klar macht. Muss ich das nächste mal besser darauf achten das die Filterblättchen richtig sitzen.

In der Nase kommen fruchtig, süßliche aber auch leicht pfeffrige Düfte durch was mich neugierig macht.

Am Gaumen kommen genau diese Aromen noch etwas stärker rüber… pfeffrig, fruchtig und vollmundig!

Allem in allem eine sehr interessante und vielseitige Geschichte. Ich bin gespannt welche Käse ich paaren kann  @privategin

Box kaufen


Cheese-Pairing welcher Käse passt?


Saint Andre Weinbergkäse

Der Saint André Weinbergkäse ist ein Weichkäse mit 75% Fett i.Tr., hergestellt aus Kuhmilch. Mit weißem Edelpilz aus den Aquitanien wird er verfeinert. Er hat eine sehr cremige und dennoch feste Konsistenz, vereint mit einem milden Crème Fraîche Charakter.

Steckbrief:

Name:Saint Andre
Herkunft:Frankreich/ Normandie
Milch:Kuhmilch
Käsesorte:Weichkäse
Fett i.Tr.mind. 75%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Marie Harel Camembert

Camembert ist ein kleines Dorf in der Nor­mandie. Dort lebte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf dem Bauernhof »Roiville« eine Bäuerin mit Namen Marie Harel, die auf ihrem Hof kleine runde Käse herstellte. Das Rezept, das sie verwendete, stammte aus dem 11. Jahrhundert. Diese Käse wurden »Angelot« (kleine Engelkäse: angel — Engel) genannt. Es gibt Nachweise, dass diese Käse schon im 11. und 12. Jahrhundert den Parisern bekannt waren. Marie Harel ließ sie natür­lich reifen. Die Käse bildeten einen braunen und roten Schimmel mit grünen Flecken und waren im Geschmack ganz schön scharf. Sie verkaufte sie dann selbst auf den umliegenden Märkten.

Der »Camembert« ist der wohl bekannteste Käse in Deutschland. Jeder glaubt ihn zu kennen. In Wirklichkeit ist dieser Name zu einem Synonym für fast alle Weichkäse mit weißblühender Rinde geworden. Die so bezeichneten Käse in Deutsch­land haben nichts, aber auch gar nichts mit dem Original gemein. Im 19. Jahrhundert wurde es lei­der versäumt, dieses Produkt schützen zu lasse. Der Name »Camembert« wurde so zu einem Frei­zeichen. Ich will gerne von der Historie dieses edlen Stückes Käse berichten.

Mehr zu lesen auf Das-Käseportal

Steckbrief:

Name:Camembert de Normandie Marie Harel
Herkunft:Frankreich / Normandie
Milch:Kuhmilch, Rohmilch
Käsesorte:Weichkäse
Fett i.Tr.mind. 45%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

L‘ Ulivo

L`Ulivo ist ein Schafskäse aus der Emilia-Romagna einer Region in Norditalien. Er reift min. 2 Monate zusammen mit Olivenblättern in alten Tonkrügen und kann während der Reifung einen blau, grünen Schimmel auf der Naturrinde bilden. Aromatisch, mild-würzig nach frischer Schafsmilch und Oliven. Min. 50%F.i.Tr.

L`Ulivo reift in der Stille und dem Halbschatten der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Keller der Villa Corte. Die in dem „Mutter-Tonkrügen“ gereiften Schafskäse werden in kleineren Tonkrügen mit Olivenblättern und Zweigen gelegt und können so optimal weiterreifen. 

Steckbrief:

Name:L‘ Ulivo
Herkunft:Italien/ Emilia-Romagna
Milch:Schafsmilch
Käsesorte:Hartkäse
Fett i.Tr.mind. 50%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Wolf Sommelier No. 1

Dieser geheimnisumwobene Käse kommt direkt aus der Schatzkiste unseres tollen Käse Wolf Sortiments. Er ist à point gereift und begeistert den Käsekenner mit einem Geschmackserlebnis der Extraklasse! 
Wolf Sommelier No. 1 ist ein edelwürziger Käse, mit einem gigantisch cremigen und zart schmelzenden Teig mit kristalliner Textur, seine Reifezeit beträgt mindestens ein Jahr. Sein Bouquet duftet nach Honig, Bergblumen und Muskat mit einem lang anhaltenden Geschmack mit Noten von Zitrusfrüchten, Rahm und gekochten Erdäpfeln.

Ein wahrer Gaumenschatz, nicht nur für Käsesommeliers…exklusiv für Käse Wolf:-))

Steckbrief:

Name:Sommelier No.1
Herkunft:Schweiz
Milch:Kuhmilch
Käsesorte:Hartkäse
Fett i.Tr.mind. 50%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Box kaufen

 

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Michael

Hier schreibt Michael Wühle, Baujahr 1985, Käse-Sommelier, Guilde Internationale des Fromagers de Saint - Uguzon, Blogger, Gin Liebhaber, In der Landesschau -> SWR Zum Thema Käse habe ich seit 2001, in denen ich diverse Weiterbildungen und Schulungen besucht habe eine Leidenschaft entwickelt, die ich nicht nur in meinem Beruf als Abteilungsleiter sondern auch im Privatbereich ausübe. Meine private Käseseite habe ich schon seit 2006, an der im Prinzip täglich gearbeitet wird.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.