Käse Käseplatte

Käseplatten anrichten – Tipps & Tricks

Gastartikel

Käseplatte von Michael Wühle

Käseplatten anrichten – Tipps & Tricks

Eine Käseplatte schmeckt nicht nur sehr gut, sondern sieht auch sehr schön aus, wenn man diese richtig dekoriert und anrichtet. Welcher Käse ist jedoch am besten für eine Käseplatte geeignet, welche Beilagen passen gut dazu und welches Zubehör benötige ich? Diese Fragen werden wir für Sie in diesem Artikel beantworten!

Welcher Käse und welche Beilagen?

Eine optimale Käseplatte besteht aus Minimum 4, eher aus 5-8 verschiedene Käsesorten (abhängig von der Anzahl der Gäste). Wichtig ist es, dass sich die Käsesorten sowohl von der Milchart (Kuh, Schaf, Ziege etc.) als auch von der Textur (weicher Käse bis harter Käse) unterscheiden und etwa gleichmäßig vertreten sind. Das Gesamtbild soll jedoch ansprechend und übersichtlich bleiben, deshalb sollten Sie die Platte nicht überladen. Um den Käse zu sortieren, können Sie die Platten geschmacklich von mild nach kräftig anrichten.

Außerdem eignet es sich nicht nur die beliebten und bekannten Käsesorten zu wählen, sondern auch mal exotischere und unbekanntere Sorten zu nutzen. Dies weckt bei Ihren Gästen die Lust etwas Neues zu probieren. 

Beachten Sie zudem, dass Sie frischen und hochwertiger Käse verwenden. Dieser ist nicht nur geschmacklich deutlich besser als der abgepackte Käse aus dem Supermarkt, sondern ist auch optisch deutlich überlegen. 

Welche Mengen sollen verwendet werden?

Dies kommt darauf an, ob der Käse als Dessert oder als Hauptgang serviert wird. Falls die Käseplatte als Dessert serviert wird, reicht in der Regel eine Menge von 60-80 Gramm pro Person. Wenn die Platte als Hauptgang serviert wird, sollten Sie mit ca. 200 Gramm pro Person rechnen. Allgemein gilt: Lieber zu viel als zu wenig!

Welche Beilagen eignen sich am besten?

Auch Beilagen eignen sich gut zu einer Käseplatte. Dennoch nicht übertreiben, denn der Käse sollte im Vordergrund stehen. Frisches Obst, wie Trauben, Erdbeeren, Brombeeren eignen sich genauso gut, wie Oliven, Nüsse und frische Kräuter, wie Rosmarin, Petersilie oder Basilikum. Auch Wurst und frisches Brot, wie Ciabatta können sich super zur Käseplatte machen. Und was natürlich nicht fehlen darf? Der Wein! Es gibt wohl kaum ein besseres Duo als Käse und Wein. 

Das nötige Zubehör für die Käseplatte?

Damit Sie Ihre Käseplatte bestmöglich präsentieren können, sollten Sie diese auf einem Schneidebrett aus Holz servieren. Achten Sie lediglich darauf, dass das Brett ausreichend Fläche bietet und das Holz nicht porös ist, denn sonst entzieht es dem Käse nur die Feuchtigkeit.

Nicht nur Holzbretter eignen sich gut. Auch Marmorplatten sind ein super Zubehör für eine perfekte Käseplatte. Dort, auf der harten Oberfläche werden die natürlichen Farben der Käsesorten besonders schön hervorgehoben. 

Beim Besteck sollten Sie darauf achten, dass der Käse sauber bleibt, also nutzen Sie jedes Stück Käse ein eigenes Messer. 

Wenn Sie all diese Tipps beherzigen, wird der nächste gemeinsame Abend mit Freunden mit Sicherheit ein Erfolg!

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.