Kehl’s Dry Gin & Käse

Ein fruchtiger Zeitgenosse!

Heute bin ich unterwegs in Niederkassel bei kehl-event.de UG, Sebastian Kehl dem Kehl’s Dry Gin.


Sebastian Kehl

Seit vielen Jahren steht Sebastian Kehl für ausgefeilte Events und ein ausgefallenes gastronomisches Angebot.

Seine Cocktails sind bekannt und beliebt.

Und nun also der eigene  GIN!


So steht es auf der Webseite von Kehl’s Dry Gin geschrieben! Eigenen Bar, Cocktails und eine besonder Leidenschaft zu Gin, da musste natürlich der eigenen Gin her…


Alles fing an mit jede Menge Proben mit 50%igem biologischem Getreidealkohol, Kräutermischungen und einer 2 ltr. Kupfer-Destille.

Schließlich musste Sebastian Kehl doch den Weg zu einer Destillerie suchen, um seinen Traum eines eigenen Kehl’s Dry Gin zu verwirklichen.

Letztendlich hatte Sebastian Kehl eine Destillerie gefunden, die ihm einen Gin nach seiner Rezeptur in Perfektion brannte.

Der Kehl’s Dry Gin war geboren!



Botanicals

Insgesamt 12 Botanicals findet man in Kehl’s Dry Gin, unter anderem:

  • Wacholderbeeren
  • Kardamon
  • Angelikawurzel
  • Korianderbeeren
  • Limettenschale
  • Zimt
  • Ingwer
  • Mandarine
  • Mandarinenschale
  • Und ein paar geheime 😉

Alles zusammen macht den Kehl’s Dry Gin zu einem geschmacklich interessanten Genossen. Harmonische Wacholdernoten, mit fruchtigen Nuancen, umgeben von vollmundiger Kraft!

Cheesepairings

Cheesepairings:
Welcher Käse passt?


Das Cheesepairing war recht interessant, durch die Wacholdernoten musste der Käse zum einen Kraft haben oder besonders cremig sein.

Cheesepairing

Folgende Käse waren sehr lecker in Kombination mit dem Kehl’s Dry Gin:


Camembert de Normandie

Camembert ist ein kleines Dorf in der Nor­mandie. Dort lebte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf dem Bauernhof »Roiville« eine Bäuerin mit Namen Marie Harel, die auf ihrem Hof kleine runde Käse herstellte. Das Rezept, das sie verwendete, stammte aus dem 11. Jahrhundert. Diese Käse wurden »Angelot« (kleine Engelkäse: angel — Engel) genannt. Es gibt Nachweise, dass diese Käse schon im 11. und 12. Jahrhundert den Parisern bekannt waren. Marie Harel ließ sie natür­lich reifen. Die Käse bildeten einen braunen und roten Schimmel mit grünen Flecken und waren im Geschmack ganz schön scharf. Sie verkaufte sie dann selbst auf den umliegenden Märkten.

Der »Camembert« ist der wohl bekannteste Käse in Deutschland. Jeder glaubt ihn zu kennen. In Wirklichkeit ist dieser Name zu einem Synonym für fast alle Weichkäse mit weißblühender Rinde geworden. Die so bezeichneten Käse in Deutsch­land haben nichts, aber auch gar nichts mit dem Original gemein. Im 19. Jahrhundert wurde es lei­der versäumt, dieses Produkt schützen zu lasse. Der Name »Camembert« wurde so zu einem Frei­zeichen. Ich will gerne von der Historie dieses edlen Stückes Käse berichten.

Mehr zu lesen auf Das-Käseportal

Steckbrief:

Name:Camembert de Normandie Marie Harel
Herkunft:Frankreich / Normandie
Milch:Kuhmilch, Rohmilch
Käsesorte:Weichkäse
Fett i.Tr.mind. 45%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Gewitterkäse

Vor rund 5 Jahren, im Jahr 2014, ereignete sich in unserer Käserei ein Blitzeinschlag. Wir hatten viel Arbeit, die Mitarbeiter waren gestresst und gereizt und die Konzentration ließ zu wünschen übrig.

Da passierte es:

Ein unachtsamer Mitarbeiter stellte bei der Käseproduktion den Fettgehalt viel zu hoch ein. Somit entstand ein viel zu rahmiger, weicher Käse und es gab ein richtiges Donnerwetter im Betrieb. Wir wussten nicht, was mit dem Produkt machen sollten und vergaßen die Käse im Reifekeller.

Nach rund 7 Monaten, beim Umlagern der Käse, stellten wir fest, dass die Käse noch immer in der Bankung lagerten. Wir probierten diesen Käse und waren begeistert. Der Käse bekam dann den Namen Gewitterkäse, da jetzt bei Sturm in der Käserei immer Gewitterkäse produziert wird.

Steckbrief:

Name:Gwitterchäs
Herkunft:Schweiz, Toggenburg
Milch:Kuhmilch, Thermisiert
Käsesorte:Schnittkäse
Fett i.Tr.mind. 57%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Val du Val

Aus dem Schweizer Jura stammt diese Rohmilchspezialität. Die Käse werden im Kupferkessel über dem Holzfeuer produziert. Sie werden in der Alpzeit von Juni bis Anfang September hergestellt und entfalten nach ca. 16 Monaten Reifezeit im Felsenkeller einen kräftigen – aromatischen Geschmack.

Steckbrief:

Name:Val du Val
Herkunft:Schweiz, Jura
Milch:Kuhrohmilch
Käsesorte:Hartkäse
Fett i.Tr.mind. 50%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Le Vignoble

Le Vignoble Weinbergkäse ist ein frischer, sahniger und zarter Weichkäse mit strahlend weißem Schimmelflor.

Er wird während der Herstellung mit Créme frâiche angereichert, dass macht ihn so herrlich sahnig. In der Champagne und im Burgund haben die Herstellung von Triple-Creme-Käse große Tradition, jung schmeckt der köstliche Käse sahnig, cremig und angenehm frisch,
mit zunehmender Reife wird sein Aroma pikant-aromatisch und seine Konsistenz noch cremiger, so dass er auf der Zunge schmilzt.
Durch seine kompakte Form und Stabilität lässt er sich hervorragend in Stücke schneiden.

Kennen sie das Gefühl wenn ihnen etwas auf der Zunge zergeht…?

Steckbrief:

Name:Le Vignoble
Herkunft:Frankreich / Burgund
Milch:Kuhmilch
Käsesorte:Weichkäse
Fett i.Tr.mind. 75%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Kehl's Dry Gin

8.7

Gesamtbewertung

8.7/10

Eigenschaften

  • facettenreich
  • vollmundiger Geschmack
  • Wacholdernoten
  • 42,0%

Passende Käsesorten

  • Gwitterkäse
  • Val du Val
  • Le Vignoble
  • Camembert de Normandie

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.