• Allgemein
  • 3

Käsesuppe (4 Portionen)

Käsesuppe (4 Portionen)

Zubereitung:

1.
Kartoffeln schälen und waschen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und mit den Kartoffeln in Würfel schneiden. Butter erhitzen, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und andünsten.

2.
Brühe und Champagner angießen, aufkochen und abgedeckt ca. 20 Minuten garen. Schinkenscheiben halbieren, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Gas: Stufe 5, Umluft 200 °C) ca. 5-10 Minuten knusprig backen.

3.
Käse raspeln. Suppe pürieren, 3/4 des Käses dazugeben und in der Suppe leicht anschmelzen lassen. Suppe mit Salz, Pfeffer, etwas Muskat und Majoran abschmecken. In Gläser oder Teller füllen, mit dem restlichen Käse bestreuen, mit den Schinkenstücken garnieren und nach Wunsch mit würzigem Körnerbrot servieren.

Pro Portion kJ/kcal:
1608/384

Zubereitungszeit:
ca. 40 Minuten

Zutaten

400 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 TL Butter
700 ml Brühe
100 ml Champagner (ersatzweise Sekt)
100 g roher Schinken (in Scheiben)
200 g Noord Hollander Premium-Gouda Cremig Kräftig
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Muskat, gemahlen
einige Majoranblättchen

Rezept von www.noord-hollander.de

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Günter sagt:

    Hallo Michael,

    Ich habe das Rezept nun endlich ausprobiert, und die Suppe war wirklich sehr gut. Ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen.

    Grüße,

    Günter

  2. Michael sagt:

    Hallo Günter,
    freut mich das du auf dem Käseportal ein leckeres Rezept gefunden hast.
    Ich wünsch dir einen guten Appetit wenn es soweit ist!
    Gruß
    Michael

  3. Günter sagt:

    Ich bin ein großer Champagner-Fan und deshalb immer begeistert, wenn ich Rezepte entdecke, in denen mein Lieblingsgetränk eine Rolle spielt.
    Von einer Käsesuppe mit Champagner hatte ich bislang noch nie gehört. Aber es sollte schon Sinn machen. Denn die Säure des Schaumweins harmoniert mit dem hohen Fettgehalt von Käse eigentlich ganz gut, solange sich die beiden gegenseitig ausbalancieren können.
    Ich werde am Wochenende diese Käsesuppe wohl einmal ausprobieren müssen!
    Alles Gute, Günter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.