• Allgemein
  • 0

Pont-l’Évêque AOC

Vermutlich ist der Pont-l’Évêque mit seiner gewaschenen Rinde die älteste aus der Normandie stammende, noch heute hergestellte Käsesorte.

Im 17. Jahrhundert wurde bereits aus dem Dorf Pont-l’Évêque käse in alle Winkel Frankreichs geliefert.
Für einen Pont-l’Évêque von 350-400 g braucht man drei Liter Milch. Nach dem Waschen ist die Rinde feucht und ockerfarben, der Teig ist cremig-gelb, glatt und geschmeidig.

Während der Reifung wird die Rinde klebrig und rötlich, im Teig entstehen kleine Löcher.
Bei fortgeschrittener Reifung wird der Teig glänzend und leicht speckig.

Anfangs mild im Geschmack wird er mit zunehmender Reifung würziger.

Ein Pont-l’Évêque wird in allen Qualität produziert – fermier, artisanal, cooperative und industriel. Davon aber nur etwas mehr als zwei Prozent Fermier!

Nach AOC Bestimmung (1976) muss der Bruch zerschnitten und geknetet werden, die Molke muss ablaufen.

*Basse-Normandie, Haute-Normandie, Pays-de-la-Loire.
*45%F.i.Tr 
*Roh oder pasteurisierte Milch.

Passend zu Cidre oder einem Condrieu.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.