Raclettekäse!?

Raclettekäse…!?

 

Viele haben sich bestimmt schon mal gefragt, ob man nicht auch andere Käsesorten zum Raclette nehmen kann.

Kurz gesagt, ja das kann man!

Hier möchte ich euch ein paar meiner erprobten Sorten als Anregung vorstellen.

 

  • Der scharfe Maxx, ein Schweizer halbhartkäse aus dem Thurgau, cremig und vollmundig.
  • Fribourger Vacherin, ein Schweizer Hartkäse aus dem Kanton Freiburg, traditionell, AOC, kraftvoll und schmelzend.
  • Morbier, französischer AOC Käse mit der Ascheschicht. Rohmilch, mild würzig.
  • Gorgonzola, Edelpilzkäse aus Italien, würzig pikant.

 

Guten Appetit…

 

 

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.