• Allgemein
  • 2

Schweizer Fondue „moitié-moitié“

Schweizer Fondue „moitié-moitié“

mit Le Gruyere AOP und Vacherin Fribourgeois AOP

 

Le Gruyere und Vacherin AOPFondue

Reibekäse

 

 

Zutaten für 4 Personen:

      • 400 – 500g Le Gruyère AOP
      • 400 – 500g Vacherin Fribourgeois AOP
      • 1-2 Knoblauchzehen
      • 1 TL Butter
      • 1/4 Ltr. trockener Weißwein
      • 2 EL Kirschwasser
      • Salz , Pfeffer, geriebene Muskatnuss
      • 1 EL Speisestärke
      • 2 EL Wasser

 

Zubereitung:

Knoblauch schälen und fein hacken. Le Gruyère AOP und Vacherin Fribourgeois AOP entrinden und grob reiben. Butter in einem geeigneten Fonduetopf (Caquelon) auf der Herdplatte schmelzen. Knoblauch darin andünsten. Wein angießen und aufkochen lassen. Käse nach und nach zugeben und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Solange weiterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Fondue mit Kirschwasser, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Stärke und Wasser glatt rühren, zum Fondue geben und unter weiterem Rühren andicken lassen. Fonduetopf auf ein Rechaud stellen. Baguette in Stücke schneiden und mit einem gemischten Salat zum Fondue reichen.

 

Tipp:

Wenn Kinder mitessen einfach Wein und Kirschwasser durch alkoholfreiem Apfelwein oder Apfelsaft ersetzen!

 

 

Guten Appetit…

Zum Download: [download id=“33″]

 

Einige Tipps zum Fondue sehen sie hier:

Tipps zum Fondue

 

FonduesetKäsefondue auf BaguetteFondue am Tisch

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Michael sagt:

    Hallo Jens,
    Danke für die Tipps!
    Hört sich gut an, werd ich beim nächsten mal ausprobieren!

    Gruß
    Michael

  2. Jens Heim sagt:

    Das ist natürlich der absolute Klassiker, mit Gruyere und Vacherin.
    Zwei Tipps habe ich noch dazu:
    1.) Während der Käse zum Schmelzen auf der Herdplatte ist, immer in Achter-Form umrühren. Sonst brennt der Käse in der Mitte an, vor der Caquelon auf dem Rechaud steht!
    2.) Ich teile den Wein in 2 Portionen auf. Der erste Teil kommt gleich zu Beginn zum Ablöschen rein, der zweite Teil wird mit der Stärke vermischt und später zugegeben. Wasser kommt mir nicht rein 🙂

    Grüssle
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.