Barbar Gin und Käse

Bei meinem nächsten Cheese-Pairing bin ich unterwegs in Welzheim bei der Brau- & Brennwerkstatt von Mark und dem Barbar Gin.


Barbar Gin

Wie das Leben am Limes durch die Kultur der Römer und Barbaren geprägt war, vereint der Barbar Gin mediterrane Gewürze mit heimischen Aromen wie Apfel und Holunder. Zudem wird dieser charaktervolle Gin veredelt durch vergessene Gewürze wie Bockshornklee. Barbarisch gut!

So beschreibt das Team rund um Mark der Macher in der Brau- & Brennwerkstatt. Mark hat vor 26 Jahren sein Studium als Dipl.-Braumeister in Weihenstephan abgeschlossen und übe seither seinen Beruf mit großer Leidenschaft aus. Er konnte während meines Berufsweges Erfahrungen in Brauereien unterschiedlicher Größen sammeln und stellt seit zehn Jahren außerdem Edeldestillate und seit vier Jahren Gin her.

Der Barbar Gin erhielt 2020 die Silbermedaille bei den World Spirits Award und wir dort so beschrieben:

Duft: Typisch, eher dezent mineralisch-harizge Wacholdernoten, Orangenschalen, fast frucht-esterig, Hauch Pfirsich, viel Thymian, Koriander, Dill, Tonkabohne, Kardamom, wurzelig-erdig, konifer, florale Akzente.

Geschmack: Ein Aromakopie am Gaumen, dezent Wacholder-beerig, viel Zitrus-Schalen-Öle, sehr ätherisch-harzig, Ingwer, Thymian, Koriander, Tonkabohne, leicht speckig-rauchig, Kardamom, recht dicht und Lang.

Alleine schon durch die Beschreibung beim World Spirits Award merkt man, was uns bei dem Barbar Gin erwartet!


Die Flasche des Barbar Gin gefällt mir sehr gut, die Optik sowie das Etikett ist sehr ansprechend und fällt in Kombination mit dem Namen direkt ins Auge. In der Nase kommen sowohl würzige als auch florale Aromen zusammen die sich am Gaumen durch verschiedenen Gewürzen und Kräuter zu einem harmonischen Aromen-Spiel zusammenfügen.

Michaelwuehle_Kaesesommelier

Cheese-Pairing

Welche Käsesorten ich besonders gut fand:

Nonnenstolz

Mitten im idyllischen Emmental liegt das Dörfchen Rüegsau. Nur wenig erinnert hier noch an das ehemalige Kloster der Benediktinerinnen, die neben ihren geistlichen Aufgaben auch mit der Verwaltung des Güterbesitzes und der Abgaben betraut waren.

Nicht alle Bauern waren mit dieser Regelung einverstanden, und so kam es immer wieder zu Verstimmungen zwischen den Nonnen und der ansässigen Bevölkerung. Um dieses Verhältnis zu verbessern, veranstalteten die Klosterfrauen einen Wettbewerb: Der Bauer, dem in diesem Jahr der beste Käse gelang, brauchte im folgenden Jahr keine Abgaben zu bezahlen.

Voller Eifer machten sich die Emmentaler ans Werk und schufen zahlreiche schmackhafte Spezialitäten. Ein gut gelagerter Laib aus Rohmilch übertraf jedoch alle anderen an Würzigkeit und Geschmack, und seither trägt dieser Käse den Namen «Nonnenstolz». Heute wird der himmlische Leckerbissen im Nachbardorf Sumiswald hergestellt – und verführt genauso zum Genuss wie damals.

Bild und Text: www.chaeser.ch

Gwitterchäs

~rahmig nach Joguhrt~ Nach rund 7 Monaten, beim Umlagern der Käse, stellten wir fest, dass die Käse noch immer in der Bankung lagerten. Wir probierten diesen Käse und waren begeistert. Der Käse bekam dann den Namen Gewitterkäse, da jetzt bei Sturm in der Käserei immer Gewitterkäse produziert wird. MEHR

Fino schwarzer Dorfkäse

Schweizer Hartkäse aus thermisierter Kuhmilch, 10-12 Monate speziell gereift. Würzig-kräftiges Aroma. Mindestens 45% Fett i. Tr

Quelle: Bild + Text Jäckle-ulm.de

Affineur Walo Gruyére

Die Krönung, der 14 Monate im Naturkeller gereifte Gruyère ist der Käse der Kenner und Feinschmecker.

Von Affineur Walo sorgfältig ausgesucht verspricht dieser Käse Genuss auf höchstem Niveau. Geniessen Sie Ihn mit einem Glas kräftigen Wein, oder wer keinen Wein mag kann seinen unverwechselbaren Geschmack auch mit einem Glas Traubensaft, oder reinem Wasser geniessen.

Dieser Käse wurde am World Cheese Award 2012 mit Super Gold ausgezeichnet.

Mehr

Käserei Studer

Somit ging die Wahl zum großen Bruder, dem MAXX 365! Wie der Name schon sagt, sind wir hier bei einer Reifezeit von bis zu 365 Tage. Doppelt so alt und extrawürzig mit Reifekristallen.

Die Käserei Studer sagt selbst:

Im Alter von ca. 5 Monaten wird eine gewisse Anzahl Laibe selektioniert, auf eine traditionelle Weise und mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl weitergepflegt und bis zu 365 Tagen zu Ende gereift.

Dadurch bekommt der «Maxx 365» seinen hervorragenden Geschmack. 

Sommer Rebell

MIT TOMATEN UND BASILIKUM VERFEINERT

Feinste Tomaten und Basilikum, welche im geschmeidig-cremigen Teig verarbeitet sind, ziehen sich durch Geschmack und Aussehen. Dem feinsäuerlichen Duft nach Buttermilch folgt ein vielfältiges Arrangement von würziger Blumenwiese über deftige Anflüge von gekochtem Kohl und Sellerie bis hin zu animierender Maracuja und hellem Karamell.

Schnittkäse, laktosefrei
Rahmstufe – Reifezeit: ca. 10 Wochen
Rinde zum Verzehr geeignet
Art.-Nr. 24262 1/2 Laib à 3 kg
(exclusiv im Sommer lieferbar)

Barbar Gin

9

Cheese-Pairing

9.0/10

Eigenschaften

  • facettenreich
  • sehr ausgeprägtes Aroma
  • Wacholder, Zitrus, Floral
  • 43%Vol

Passende Käsesorten

  • Nonnenstolz
  • Gewitterkäse
  • Fino schwarzer Dorfkäse
  • Gruyere affineur Walo
  • Maxx 365

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Michael

Hier schreibt Michael Wühle, Baujahr 1985, Käse-Sommelier, Guilde Internationale des Fromagers de Saint - Uguzon, Blogger, Gin Liebhaber, In der Landesschau -> SWR Zum Thema Käse habe ich seit 2001, in denen ich diverse Weiterbildungen und Schulungen besucht habe eine Leidenschaft entwickelt, die ich nicht nur in meinem Beruf als Abteilungsleiter sondern auch im Privatbereich ausübe. Meine private Käseseite habe ich schon seit 2006, an der im Prinzip täglich gearbeitet wird.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.