Applaus Dry Gin & Himbeerlikör mit Käse

Bei meinem nächsten Cheese-Pairing bin ich unterwegs in Stuttgart, und zwar bei dem Brenndirektor für den Applaus Dry Gin Dr. Hans-Otto Frey.


Bei diesem Cheese-Pairing geht es um zwei Produkte. Zum einen den Applaus Dry Gin und zum zweiten den Applaus Himbeer Gin Lokör.

Viel Spaß beim Lesen 😉


Bei dem Applaus Dry Gin passt der Slogan „Manege frei!“ aufs Wort! Bei Layout der Flasche kommt mir sofort der Zirkus durch den Kopf was dementsprechend sehr gut gelungen ist. Das Design ist auffällig, bunt und sticht schon von weitem ins Auge!

Der Applaus Dry Gin wird in kleinen Batches in Handarbeit hergestellt.

Bei den insgesamt 24 Botanicals finden sich unter anderem Thymian, Rosmarin, Muskatnuss, Koriander, Ingwer, Zimt und Blutorange wieder, was ihn zu einem milden aber komplexen Geschmackserlebnis macht.

 

Applaus Dry Gin ORIGINAL
Applaus Dry Gin ORIGINAL
Preis: € 34,50 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der typische Wacholdergeschmack wird unterstrichen durch eine Vielfalt anderer Kräuter wie Ingwer, Muskatnuss und Koriander. Durch schonende Extraktion der verschiedenen Kräutern und Gewürzen und  sorgfältigem Verschneiden der verschiedenen Extrakte liegt als Ergebnis unzähliger Experimente ein feiner anmutiger Dry Gin vor, der aus natürlichen Zutaten von frischen und getrockneten Kräutern und Gewürzen besteht.

(So das Geschmacksprofil von Applaus Dry Gin)


Cheese-Pairing

Welche Käsesorten ich besonders gut fand:

Bergamino di Bufala

Der Bergamino di Bufala ist ein halbfester Schnittkäse aus 100% Büffelmilch. Seine Form ähnelt dem Taleggio, ist aber mit weißem Edelschimmel überzogen. Bergamino di Bufala ist mild und cremig und wird mit der Reifung weicher und zarter.

Gwitterchäs

~rahmig nach Joguhrt~ Nach rund 7 Monaten, beim Umlagern der Käse, stellten wir fest, dass die Käse noch immer in der Bankung lagerten. Wir probierten diesen Käse und waren begeistert. Der Käse bekam dann den Namen Gewitterkäse, da jetzt bei Sturm in der Käserei immer Gewitterkäse produziert wird. MEHR

Gruyere Selection Walo

Von Affineur Walo sorgfältig ausgesucht verspricht dieser Käse Genuss auf höchstem Niveau. Geniessen Sie Ihn mit einem Glas kräftigen Wein, oder wer keinen Wein mag kann seinen unverwechselbaren Geschmack auch mit einem Glas Traubensaft, oder reinem Wasser geniessen.

Dieser Käse wurde am World Cheese Award 2012 mit Super Gold ausgezeichnet.

Appenzeller® Edel-Würzig

Aus dem idyllischen Appenzellerland mit seiner intakten Bergwelt und seinen grünen Hügeln kommt eine der ganz grossen Schweizer Käsespezialitäten. Wie vor 700 Jahren wird Appenzeller® Käse nach alter Handwerkstradition und überliefertem Rezept in rund 50 Dorfkäsereien hergestellt ? ganz ohne Zusatzstoffe und mit naturbelassener Rohmilch von Kühen, die ausschliesslich Kräutergras und Heu fressen. Während seiner Reifezeit wird jeder Appenzeller® Käse regelmässig mit der Kräutersulz gepflegt, der Edel-Würzig garantiert neun Monate lang. Die genaue Zusammensetzung der Kräutersulz ist ein wohlgehütetes Geheimnis. Diese Pflege verleiht dem Edel-Würzig seinen charakteristischen, edel-würzigen Geschmack.

Quelle: schweizerkaese.ch

Kommen wir nun zum zweiten Pairings-Partner, dem Applaus Himbeer Gin Likör.

Rote Lippen soll man küssen…

Der Applaus Himbeerlikör!

Hierbei wird feinster Applaus Dry Gin vermählt mit feinherben Waldhimbeeren!

Der Applaus Himbeerlikör hat eine kräftige, dunkelrote Farbe und wie bei dem Gin ein buntes, auffälliges Etikett. Mit 20,5% Vol ein Likörchen für zwischendurch 😉

Definitif ein außergewöhnlicher Hochgenuss mit feinster Zimt – Himbeernote.

 

Cheese-Pairing

Welche Käsesorten ich besonders gut fand:

Gwitterchäs

~rahmig nach Joguhrt~ Nach rund 7 Monaten, beim Umlagern der Käse, stellten wir fest, dass die Käse noch immer in der Bankung lagerten. Wir probierten diesen Käse und waren begeistert. Der Käse bekam dann den Namen Gewitterkäse, da jetzt bei Sturm in der Käserei immer Gewitterkäse produziert wird. MEHR

Fromage d’Amour

Französischer Weichkäse, 75% Fett i.Tr.

Mit Creme Fraiche auf 75% aufgerahmt. Dadurch natürlich sehr sahnig und cremig, aber trotzdem sehr würzig und aromatisch im Geschmack. Aufwendig und schützend in einer Käseglocke verpackt.

Quelle: https://www.edekanord-shop.de/

Bild: DerScharfeMaxx.com

Der scharfe Maxx

„Der scharfe Maxx“ ist dank der Verwendung von unpasteurisierter Vollmilch ein natürlicher, aromatisch, pikanter Käse für Liebhaber. „Der scharfe Maxx“ ist eine Spezialität, für Sie entwickelt und hergestellt in der Käserei Studer in Hatswil. Er ist bestimmt für Geniesser mit seinem zartschmelzenden Teig und seinem extrawürzigen, pikanten Geschmack wird er zur Verführung ihres Gaumens.
Das Ausgangsprodukt ist frische, thermisierte Rohmilch.

Nach der Herstellung und Behandlung im Salzbad erfolgt die Lagerung und Pflege mit einer Sulz im speziell klimatisierten Keller. Nach einer über 6 monatigen Reifezeit und einer eingehenden Qualitätsprüfung ist „Der scharfe Maxx“ für den Verkauf bereit.
Und das ist sicher! Mit diesem Namen „Der scharfe Maxx“ gibt es immer ein lustiges und humorvolles Gespräch.

Bergkäse Tannheimer Tal

Vor über 60 Jahren begann die Geschichte der „Tannheimertaler Bergkäserei“ mit der Produktion von Bergkäse und Emmentaler. Werner Biedermann nahm seine Erfahrungen als Senner aus der Schweiz mit in unser Tal und gründete eine Privatkäserei – und mit ihr den Anfang einer erfolgreichen Geschichte.

Der Verzicht auf der heimischen Bauern auf Silofutter, kurze Transportwege und die intakte Umwelt im Tannheimer Tal sind maßgebliche Merkmale der hohen Qualität der Lebensmittel.

Wie so Vieles im Leben braucht auch der Käse zu seiner Reife vor allem eines:

Zeit. 3 bis 6 Monate unter idealen Bedingungen gelagert sind unser Maß, damit sich Geschmack und Optik zum wahren Genuss vereinen. Unsere Käsespezialitäten pflegen wir bis zu 22 Monate und entlocken ihm so seine Reserven.

Nonnenstolz

Mitten im idyllischen Emmental liegt das Dörfchen Rüegsau. Nur wenig erinnert hier noch an das ehemalige Kloster der Benediktinerinnen, die neben ihren geistlichen Aufgaben auch mit der Verwaltung des Güterbesitzes und der Abgaben betraut waren.

Nicht alle Bauern waren mit dieser Regelung einverstanden, und so kam es immer wieder zu Verstimmungen zwischen den Nonnen und der ansässigen Bevölkerung. Um dieses Verhältnis zu verbessern, veranstalteten die Klosterfrauen einen Wettbewerb: Der Bauer, dem in diesem Jahr der beste Käse gelang, brauchte im folgenden Jahr keine Abgaben zu bezahlen.

Voller Eifer machten sich die Emmentaler ans Werk und schufen zahlreiche schmackhafte Spezialitäten. Ein gut gelagerter Laib aus Rohmilch übertraf jedoch alle anderen an Würzigkeit und Geschmack, und seither trägt dieser Käse den Namen «Nonnenstolz». Heute wird der himmlische Leckerbissen im Nachbardorf Sumiswald hergestellt – und verführt genauso zum Genuss wie damals.

Bild und Text: www.chaeser.ch

Gorgonzola

Gorgonzola ist ein norditalienischer Blauschimmelkäse mit mindestens 48 % Fett i. Tr. und geschützter Ursprungsbezeichnung: Seit 1955 „Denominazione di origine“, seit 1996 „Denominazione di origine protetta (Dop)“ (g.U.).

Er besteht aus KuhmilchLab und Salz, die mit einer Edelpilzkultur versetzt werden.

Quelle: Wikipedia.de

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Michael

Hier schreibt Michael Wühle, Baujahr 1985, Käse-Sommelier, Guilde Internationale des Fromagers de Saint - Uguzon, Blogger, Gin Liebhaber, In der Landesschau -> SWR Zum Thema Käse habe ich seit 2001, in denen ich diverse Weiterbildungen und Schulungen besucht habe eine Leidenschaft entwickelt, die ich nicht nur in meinem Beruf als Abteilungsleiter sondern auch im Privatbereich ausübe. Meine private Käseseite habe ich schon seit 2006, an der im Prinzip täglich gearbeitet wird.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.