Jimmy 11166 – Golden & Hot Gin & Käse

Das Gute an meinem Beruf ist, das man immer mit vielen netten Kunden in Kontakt ist, die brachte mich zu meinem nächsten Cheese-Pairings Partner den Jimmy 11166 Golden Gin


An meiner Käsetheke im Scheck-in Center in Achern habe ich täglich mit vielen netten Kunden zu tun. Vor einiger Zeit durfte ich Cenap Gökalp an meiner Theke begrüßen. In einem Smalltalk erzählte ich Cenap, das ich Gin-Liebhaber bin und auf meiner Webseite verschiedene Gins mit Käsesorten kombiniere. Dabei erfuhr ich, das Cenap selbst einen Gin hat, den Jimmy 11166 – Golden & Hot Gin!

Bei seinem nächsten Besuch an der Theke hatte Cenap “Jimmy” ein kleines Geschenk für mich dabei 😉


Lange Rede kurzer Gin… kommen wir zum Golden Gin!

Jimmy 11166 – Golden & Hot Gin

Die Geschichte:

Was hinter “Jimmy” steckt, hat man ja bestimmt oben schon gelesen – der Spitzname, aber was hat es mit der Zahl 11166 zu tun?

Der Anfang des Gins war im Jahre 2018 als Jimmy mit seiner Frau und seinen Kids mit der Mein Schiff 4 von TUI Cruises eine Kreuzfahrt nach Südnorwegen machte. Ratet mal welche Nummer die Kabine hatte… 11166!

Somit haben wir das zweite Rätsel gelöst!

Was aber nun hatte eine Kreuzfahrt mit dem Gin zu tun?

DER GIN WORKSHOP

An Bord gab es einen Gin Workshop – eigentlich wirklich nichts besonderes –

ABER … wenn der Schiff-Sommelier unter allen Teilnehmern deine eigene Kreation 
und somit deine Zusammenstellung der gewählten Botanicals, 
allein anhand seiner Farbe und des Geruchs hervorhebt, ist es besonders!
Also beschloss ich Zuhause gleich ein paar Liter dieser Gin Kreation
nachproduzieren und es Freunden zum Tasting anzubieten
… wie sich zeigte, auf Lust nach mehr davon.

Somit konnten wir dem Ursprung herausfinden…

Ein Gin aus einem Workshop, aber danach ist man nicht stehen geblieben, sondern man wollte seine Idee weiter entwickeln!

Zwei Jahre nach der Seegeburt des Gins, ist Cenap ich raus aus der Küchenherstellung, hinein in eine professionelle Brennerei. Alle eingesetzten Botanicals sind mit dem Siegel „Bio nach EG-Öko-Verordnung“ ausgezeichnet! Und das sind, neben dem klassischen Hauptbestandteil der Wacholderbeere, gerade mal etwas mehr als eine Hand voll! 


WAS MACHT MEINEN GIN SO BESONDERS?

  • Die goldene Farbe, die von Kaffeebohnen entstammt
  • Die angenehme Schärfe, die von Bird Eye Chili herrührt
  • Sein origineller Bügelverschluss aus echtem Porzellan
  • Sein außergewöhnlicher Alkoholgehalt von 42,5%
  • Ein Gin aus dem Leben aufgrund seiner echten Geschichte

Trinkempfehlung:

Ungekühlt als Gin Tonic im Mischverhältnis 1 Teil Gin zu 2,5 Teile Tonic, also z.B. 60 ml Gin und 150 ml Tonic.
Voilà, genießt einen hervorragenden Longdrink!
Tipp: wer gerne Whisky pur trinkt, sollte es auch hier probieren!


Der Jimmy 11166 Golden Gin ist ein sehr außergewöhnlicher Gin!

Vollmundig, warm mit leichter Chili schärfe am Gaumen. Leichte geröstete Kaffeenoten aber auch Nuancen von Zartbitterschokolade und ein hauch von Marzipan.

Blackforest_Kaesesommelier

Cheese-Pairing

Welche Käsesorten ich besonders gut fand:

Bröckelkäse – Bröckelgouda

Bröckelkäse ist der Geheimtipp unter den niederländischen Käsesorten! Dieser Käse wird 3 bis 4 Jahre natürlich gereift und erhält dabei einen besonders würzigen Geschmack. Außerdem hat er eine sehr feste, kristalline Struktur, enthält kaum mehr Flüssigkeit und kann nur mit einem scharfen Messer geschnitten oder gebrochen werden. Brökkelkäse ist nicht sehr bekannt und daher schwer zu finden, da er kaum im Supermarkt erhältlich ist, besonders außerhalb der Niederlande. Jedoch ist er unter Käseliebhabern wegen dem besonderen Geschmack sehr beliebt.

Zutaten:
Fett 48+, pasteurisierte Kuhmilch, Lab, Salz, Säurewecker, Vitamin A, B und D

Mehr

Der scharfe Maxx

„Der scharfe Maxx“ ist dank der Verwendung von unpasteurisierter Vollmilch ein natürlicher, aromatisch, pikanter Käse für Liebhaber. „Der scharfe Maxx“ ist eine Spezialität, für Sie entwickelt und hergestellt in der Käserei Studer in Hatswil. Er ist bestimmt für Geniesser mit seinem zartschmelzenden Teig und seinem extrawürzigen, pikanten Geschmack wird er zur Verführung ihres Gaumens.
Das Ausgangsprodukt ist frische, thermisierte Rohmilch.

Nach der Herstellung und Behandlung im Salzbad erfolgt die Lagerung und Pflege mit einer Sulz im speziell klimatisierten Keller. Nach einer über 6 monatigen Reifezeit und einer eingehenden Qualitätsprüfung ist „Der scharfe Maxx“ für den Verkauf bereit.
Und das ist sicher! Mit diesem Namen „Der scharfe Maxx“ gibt es immer ein lustiges und humorvolles Gespräch.

Bergkäse Tannheimer Tal

Vor über 60 Jahren begann die Geschichte der „Tannheimertaler Bergkäserei“ mit der Produktion von Bergkäse und Emmentaler. Werner Biedermann nahm seine Erfahrungen als Senner aus der Schweiz mit in unser Tal und gründete eine Privatkäserei – und mit ihr den Anfang einer erfolgreichen Geschichte.

Der Verzicht auf der heimischen Bauern auf Silofutter, kurze Transportwege und die intakte Umwelt im Tannheimer Tal sind maßgebliche Merkmale der hohen Qualität der Lebensmittel.

Wie so Vieles im Leben braucht auch der Käse zu seiner Reife vor allem eines:

Zeit. 3 bis 6 Monate unter idealen Bedingungen gelagert sind unser Maß, damit sich Geschmack und Optik zum wahren Genuss vereinen. Unsere Käsespezialitäten pflegen wir bis zu 22 Monate und entlocken ihm so seine Reserven.


Fromage d’Amour

Französischer Weichkäse, 75% Fett i.Tr.

Mit Creme Fraiche auf 75% aufgerahmt. Dadurch natürlich sehr sahnig und cremig, aber trotzdem sehr würzig und aromatisch im Geschmack. Aufwendig und schützend in einer Käseglocke verpackt.

Quelle: https://www.edekanord-shop.de/

Bild: Amazon.de

Rocchetta

Weichkäse aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch. Leicht strohgelbe, strukturierte Oberfläche mit cremiger Masse. Leicht strohgelbe, strukturierte Oberfläche mit cremiger Masse. Delikater und ausgewogener Geschmack.
Aus der Alta Langa.

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Michael

Hier schreibt Michael Wühle, Baujahr 1985, Käse-Sommelier, Guilde Internationale des Fromagers de Saint - Uguzon, Blogger, Gin Liebhaber, In der Landesschau -> SWR Zum Thema Käse habe ich seit 2001, in denen ich diverse Weiterbildungen und Schulungen besucht habe eine Leidenschaft entwickelt, die ich nicht nur in meinem Beruf als Abteilungsleiter sondern auch im Privatbereich ausübe. Meine private Käseseite habe ich schon seit 2006, an der im Prinzip täglich gearbeitet wird.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.