Ron Elba Hamburger Dry Rum und Käse

Bei meinem nächsten Cheese-Pairing bin ich unterwegs im hohen Norden Deutschland, und zwar bei der Gentlemen‘s Agreement GmbH und dem Ron Elba Dry Rum in Hamburg.


RON ELBA ist echt und klar, versteckt sich nicht hinter Zucker und Vanillin für den Geschmack. Kein Glycerin ist drin, für das weichere Mundgefühl und erst recht kein Zuckerkulör, damit er fassgelagert wirkt. Hier wird viel Wert auf saubere Verarbeitung und allerfeinste Zutaten gelegt. »Weniger ist mehr« und vor allem – der norddeutschen Art entsprechend – klarer. Und so haben wir ihn Matthias & Markus mit dem Prädikat »Dry« ausgestattet.


ANSPRUCH

RON ELBA ist ein echter Rum! In Hamburg erdacht, in Norddeutschland gemacht. Dazu ist er ungesüßt, wie Rum gehört. Und weil das so ungewöhnlich ist, heißt er »Hamburg Dry Rum«. Von zwei Hamburger Jungs 2016 entwickelt, weil es eben kaum noch unverfälschten Rum gab. Der eine dachte, der andere machte, also ein »crafted Rum«, mit viel Liebe für das Produkt. In 2019 fuhr RON ELBA in einen neuen Hafen und zwei norddeutsche Genießer haben übernommen. Die erfolgreiche Reise geht weiter und es werden auch neue Häfen angesteuert. Kommt mit an Bord!

 

HERSTELLUNG

Ausgesuchte Melasse, speziell entwickelte Hefen und etwas Seeluft. Das ist RON ELBA.

Mit norddeutschen weichen Wasser vergären die Hefen den enthaltenen Zucker und es entsteht das, was wir bei RON ELBA als »Lazy Joe« bezeichnen.

Eine tiefdunkle Flüssigkeit mit etwa 10 % vol Alkohol, so viel wie ein leichter Wein. Natürlich prüfen wir bei einer Geschmacksprobe unseren »Lazy Joe« auf seine Qualität. Im Anschluss an die feierliche Freigabe wird dann mehrfach destilliert (rektifiziert). Im Gegensatz zum klassischen Brennverfahren sichert die Rektifikation ein volleres Aroma und beschert ein weicheres Mundgefühl.

Mehr Technik braucht’s nicht. Um des Geschmacks willen, verzichten wir auch auf eine Filtration. Das Resultat ist der vielschichtige RON ELBA und das schmeckt und riecht man!


ECHTE VIELFALT

Die Basis von allem ist unser HAMBURG DRY RUM. Wenn Farbe und anderer Geschmack, dann nur mit Zeit und Lagerung auf Holzchips, oder echter Fasslagerung. Unser gechipter Rum lagert in Edelstahltanks auf Holzchips und unser barrel aged ist eben das, ein echter Rum aus dem Holzfass. Der fassgelagerte Rum ist immer ein limitiertes Produkt, wenn weg, dann weg.

MEHR GESCHMACK

RON ELBA hat 47 % vol. Denn Alkohol ist Geschmacksträger und Geschmack steht bei uns im Vordergrund. Das Resultat hat Volumen und ist eine Aromenbombe!

MARITIME SEELE

Wir bedienen uns vieler Hamburger und norddeutscher Elemente. Der Anker in unserem Logo ist der sichere Hafen. Unsere Schrift ähnelt der auf Seecontainern, die den schönen Hamburger Hafen bevölkern und von dort aus in die Welt schippern. Unsere Naturkorken haben wir lange gesucht und lassen sie aus Portugal hersegeln, wo sie von Profis für Korken für uns angefertigt werden.



Der Ron Elba dry Rum macht wirklich was her… Vor allem wer denkt man hat es hier mit einem Spiced Rum zutun, liegt deutlich daneben! Rein, sauber und ehrlich, vollmundig und kraftvoll, so würde ich den Ron Elba beschreiben!

Blackforest_Kaesesommelier


Cheese-Pairing

Welche Käsesorten ich besonders gut fand:


 

Gwitterchäs

~rahmig nach Joguhrt~ Nach rund 7 Monaten, beim Umlagern der Käse, stellten wir fest, dass die Käse noch immer in der Bankung lagerten. Wir probierten diesen Käse und waren begeistert. Der Käse bekam dann den Namen Gewitterkäse, da jetzt bei Sturm in der Käserei immer Gewitterkäse produziert wird. MEHR

Bild: DerScharfeMaxx.com

Der scharfe Maxx

„Der scharfe Maxx“ ist dank der Verwendung von unpasteurisierter Vollmilch ein natürlicher, aromatisch, pikanter Käse für Liebhaber. „Der scharfe Maxx“ ist eine Spezialität, für Sie entwickelt und hergestellt in der Käserei Studer in Hatswil. Er ist bestimmt für Geniesser mit seinem zartschmelzenden Teig und seinem extrawürzigen, pikanten Geschmack wird er zur Verführung ihres Gaumens.
Das Ausgangsprodukt ist frische, thermisierte Rohmilch.

Nach der Herstellung und Behandlung im Salzbad erfolgt die Lagerung und Pflege mit einer Sulz im speziell klimatisierten Keller. Nach einer über 6 monatigen Reifezeit und einer eingehenden Qualitätsprüfung ist „Der scharfe Maxx“ für den Verkauf bereit.
Und das ist sicher! Mit diesem Namen „Der scharfe Maxx“ gibt es immer ein lustiges und humorvolles Gespräch.

Quelle: https://www.goudakaeseshop.de/brockelkaese.html

Bröckelkäse – Bröckelgouda

Bröckelkäse ist der Geheimtipp unter den niederländischen Käsesorten! Dieser Käse wird 3 bis 4 Jahre natürlich gereift und erhält dabei einen besonders würzigen Geschmack. Außerdem hat er eine sehr feste, kristalline Struktur, enthält kaum mehr Flüssigkeit und kann nur mit einem scharfen Messer geschnitten oder gebrochen werden. Brökkelkäse ist nicht sehr bekannt und daher schwer zu finden, da er kaum im Supermarkt erhältlich ist, besonders außerhalb der Niederlande. Jedoch ist er unter Käseliebhabern wegen dem besonderen Geschmack sehr beliebt.

Zutaten:
Fett 48+, pasteurisierte Kuhmilch, Lab, Salz, Säurewecker, Vitamin A, B und D

Mehr

Nonnenstolz

Mitten im idyllischen Emmental liegt das Dörfchen Rüegsau. Nur wenig erinnert hier noch an das ehemalige Kloster der Benediktinerinnen, die neben ihren geistlichen Aufgaben auch mit der Verwaltung des Güterbesitzes und der Abgaben betraut waren.

Nicht alle Bauern waren mit dieser Regelung einverstanden, und so kam es immer wieder zu Verstimmungen zwischen den Nonnen und der ansässigen Bevölkerung. Um dieses Verhältnis zu verbessern, veranstalteten die Klosterfrauen einen Wettbewerb: Der Bauer, dem in diesem Jahr der beste Käse gelang, brauchte im folgenden Jahr keine Abgaben zu bezahlen.

Voller Eifer machten sich die Emmentaler ans Werk und schufen zahlreiche schmackhafte Spezialitäten. Ein gut gelagerter Laib aus Rohmilch übertraf jedoch alle anderen an Würzigkeit und Geschmack, und seither trägt dieser Käse den Namen «Nonnenstolz». Heute wird der himmlische Leckerbissen im Nachbardorf Sumiswald hergestellt – und verführt genauso zum Genuss wie damals.

Bild und Text: www.chaeser.ch

Bild: Amazon.de

Rocchetta

Weichkäse aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch. Leicht strohgelbe, strukturierte Oberfläche mit cremiger Masse. Leicht strohgelbe, strukturierte Oberfläche mit cremiger Masse. Delikater und ausgewogener Geschmack.
Aus der Alta Langa.

Le Vignoble Weinbergkäse

Ein frischer, sahniger und zarter Weichkäse mit strahlend weißem Schimmelflor.

Er wird während der Herstellung mit Créme frâiche angereichert, dass macht ihn so herrlich sahnig. In der Champagne und im Burgund haben die Herstellung von Triple-Creme-Käse große Tradition, jung schmeckt der köstliche Käse sahnig, cremig und angenehm frisch,
mit zunehmender Reife wird sein Aroma pikant-aromatisch und seine Konsistenz noch cremiger, so dass er auf der Zunge schmilzt.
Durch seine kompakte Form und Stabilität lässt er sich hervorragend in Stücke schneiden.

Ron Elba dry Rum

8.7

Cheese-Pairing

8.7/10

Eigenschaften

  • vollmundig & kraftvoll
  • rein, sauber & ehrlich
  • handarbeit
  • 47%Vol

Passende Käsesorten

  • Le Vignoble
  • Rocchetta
  • Bröckelalter Gouda (3 Jahre)
  • Gwitterkäse
  • Nonnenstolz & Scharfer Maxx

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Michael

Hier schreibt Michael Wühle, Baujahr 1985, Käse-Sommelier, Guilde Internationale des Fromagers de Saint - Uguzon, Blogger, Gin Liebhaber, In der Landesschau -> SWR Zum Thema Käse habe ich seit 2001, in denen ich diverse Weiterbildungen und Schulungen besucht habe eine Leidenschaft entwickelt, die ich nicht nur in meinem Beruf als Abteilungsleiter sondern auch im Privatbereich ausübe. Meine private Käseseite habe ich schon seit 2006, an der im Prinzip täglich gearbeitet wird.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.