Blue Juniperus Gin & Käse

Bei meinem nächsten Cheesepairing betrete ich neue Ufer. Die Reise schlägt mich nach Wien zu INVIVO SPIRITS.

 


Invivo Spirits

Ein wachsendes Familienunternehmen mit einem Team bestehend aus neun Mitarbeitern. Erzeugt werden hochwertige, in Wien handgefertigte Edelbrände mit einer großen Auswahl an Kleinchargen-Destillaten.

Wir sind ein stolzes Wiener Unternehmen und bringen die Geschichte und die reichhaltige Kultur unserer Heimatstadt in unseren Produkten und deren Design zum Ausdruck.

 


Die Destillerie:

 Aco Nijemcevic (Master Distiller)

Wir destillieren unsere Produkte mit Unterdruck, sodass die Siedetemperatur der Alkoholdämpfe verringert wird. Diese Destillationsmethode stellt ein besonders schonendes Verfahren dar, bei dem die thermolabilen Aromen, die sich bei höheren Temperaturen zersetzen würden, erhalten bleiben. Wir setzen die Vakuumdestillation ein, um die typischen Fruchtaromen und eine langanhaltende Persistenz zu gewährleisten. Nur sehr wenige Destillerien brennen mit einer Vakuumanlage. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Produkte von höchster Qualität sind aufgrund der Qualität unserer Rohware, dem preisgekrönten Talent unseres Destillateurs und dieser einzigartigen Produktionsmethode.

Unser Gentianobrand wurde von Falstaff mit 97/100 Punkten bewertet. Unser Paprikabrand wurde auf der ProWein Messe in Düsseldorf (2016) aus der Gesamtliste von mehr als 6000 Ausstellern, als größte Sensation und außergewöhnlichstes Produkt auserwählt.

Bild: Aco Nijemcevic (Master Distiller)


 

Blue Juniperus

Herstellung

Bei den Gin-Sorten von Invivo Spirits werden 2/3 mazeriert und 1/3 durch Perkolation gewonnen. Wir sind der Meinung, dass die Brände dadurch „geschmeidiger“ werden. Perkolation ist sehr Zeitintensiv daher nur 1/3!

Die Destillation findet in einer Vakuumanlage bei durchschnittliche Siedetemperatur ca. 52°C. statt. Ziel, das Destillat wird harmonischer.

Reifung, Filtrierung:

Sehr kurz und schonend. Sobald die durchsichtige Flasche angetrunken ist sind „ABLAGERUNGEN“ im inneren der Flasche zu sehen. Das ist ein Qualitätszeichen.

*Kardamom lastig!

 


Welcher Käse passt?


Auch hier sein nochmal gesagt, dass die Abschlussbewertung (Schwierigkeitsgrad beim kombinieren) keine Aussage ist ob ein Produkt gut oder schlecht ist, sondern aufzeigen soll, wie gut ein Produkt mit Käse kombinierbar ist!


L’Etivaz AOP

Der würzige Alpkäse

L’Etivaz AOP ist ein Hartkäse aus Rohmilch, der in etwas mehr als Hundert Alpkäsereien in den Waadtländer Alpen von Mai bis Oktober aus Rohmilch über dem offenen Feuer in Handarbeit gemäß traditionellem Rezept hergestellt wird. Die Rohmilch wird direkt vor Ort verarbeitet und steckt voller Aromen der feinen Alpkräuter.

Der Etivaz AOP hat einen ausgeprägten, würzig-fruchtigen Geschmack mit einer leicht nussigen Note, die abhängig vom Futter der Kühe von Alp zu Alp leicht variiert. Sein Teig ist elfenbeinfarben bis hellgelb, die Laibe wiegen zwischen 15 und 35 Kilogramm. Der Etivaz AOP wird zwischen 5 und 13 Monaten gereift und lässt sich sehr gut aufbewahren. Er wird nur in kleinen Mengen hergestellt: 400 bis 430 Tonnen bzw. 17’000 bis 19’000 Laibe während der Sommermonate

Als Hobelkäse mindestens 30 Monate gereift

Etivaz AOP Bio ist ein Produkt aus Alpkäsereien, welche ganzjährig den Anforderungen von BIO-SUISSE entsprechen. Die Sommerproduktion beträgt rund 35 Tonnen. 

Etivaz AOP Hobelkäse wird erst nach mindestens 30 Monaten natürlicher Reifezeit in Röllchen verkauft. Dieser extra harte Alpkäse hat einen äußerst würzigen Geschmack. Auch den Etivaz AOP Hobelkäse gibt es aus biologischer Produktion.

Text/Bilder Quelle: L’Etivaz

Steckbrief:

Name:L ‚Etivaz AOP
Herkunft:Schweiz / Westschweiz
Milch:Kuhmilch / Rohmilch
Käsesorte:Hartkäse
Fett i.Tr.mind. 45%
Laktosefrei:Ja
Glutenfrei:Ja

Bauernstolz Ziege/Honig

Ein cremiger Ziegenkäse aus Holland, der auf der Zunge vergeht. Der Bauernstolz reift für mindesten 20 Wochen und hat danach seinen vollen und weichen Geschmack erreicht.

Da er mit Honig gewaschen wird und der Käseteig während der Zubereitung mit Honig versetzt wird, ist sein Geschmack leicht süßlich.

Steckbrief:

Name:Boer’n Trots Bauernstolz Ziege-Honig
Herkunft:Holland
Milch:Ziegenmilch
Käsesorte:Schnittkäse
Fett i.Tr.mind. 50%
Laktosefrei:Nein
Glutenfrei:Ja

Merlijn Ziegen-Weinbergkäse

Karl der Große bestimmte um das Jahr 800 Aachen (bzw. Aix-la-Chapelle) zu seiner Hauptstadt, die dank dieses „Käsefans“ auch zur Hauptstadt des Käses wurde. Wen wundert es da, dass Belgien in seiner Blütezeit bis zu 300 Käsesorten produzierte? Am Meer gelegen, herrscht ein mildes Klima mit saftigen Weiden für die Milchproduktion. 1167 wurde der Stadt Loo der Freibrief zur Käseproduktion und dem Verkauf verliehen, so dass dort sogar die Tuchproduktion vom Käse verdrängt wurde. Heute ist es schwer, neben dem Käseland Frankreich die Vielfalt der Produkte zu erhalten, oder klarer gesagt: Es gibt sie nicht mehr.

Ein Weinbergkäse aus Ziegenmilch. Spezialität aus Belgien, wo tolle Käse produziert werden – hier der Beweis.

Steckbrief:

Name:Merlijn Ziegen-Weinbergkäse
Herkunft:Belgien
Milch:Ziegenmilch
Käsesorte:Weichkäse
Fett i.Tr.mind. 45%
Laktosefrei:Nein
Glutenfrei:Ja

Blue Juniperus Gin

8.5

Schwierigkeitsgrad beim Kombinieren

8.5/10

Eigenschaften

  • Kardamom lastig
  • facettenreich
  • kleine Brennerei

Passende Käsesorten

  • L'Etivaz
  • Merljin
  • Bauernstolz

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Author: Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere