Marder Edelbrände & Käse

Genuss aus dem Südschwarzwald

Für mein nächstes Cheese-Pairing habe ich zwei sehr interessante Produkte von Marder Edelbrände auf meinem Pairings-Tisch…


Marder Edelbrände gibt es mittlerweile schon in der dritten Generation.

Gegründet 1953 von Otto Marder
  1985-2008 Edmund Marder
  seit 2009 Stefan Marder

Zu finden ist die Brennerei in Albbruck – Unteralpfen, einem kleinen Dorf im Naturpark Südschwarzwald, ca. 60 km südlich von Freiburg.

Philosophie:

Die Philosophie ist es die Aromen der Natur so unverfälscht und rein wie nur möglich herauszuarbeiten, und diese für Sie zu konservieren.

Die Liebe zu jeder einzelnen Frucht kommt so für Sie ins Glas. Unsere Edelbrände sind ein harmonisch, mildes Geschmackserlebnis der besonderen Art.


Wo es das Obst zulässt werden reine Brände hergestellt. Dabei werden bis zu 20 Kilogramm Früchte für eine Flasche Destillat eingesetzt. Das Sortiment umfasst ca. 40 verschiedene Brände und einige Liköre aus: Beeren, Wildfrüchte, Steinobst, Kernobst, Trester, Bier

Auch besondere Geiste sind bei ihnen zu finden, wie etwa: Steinpilz, Haselnuss, Kaffee, Schokoladen oder Waldhimbeergeist


Die Arbeitsweise und Anspruch des Familienbetriebes ist:

Nur bestes Obst im jeweils optimalen Reifegrad wird verwendet. Die Erzeuger und Zulieferer arbeiten nach ihren Vorgaben und Ansprüchen. Zum Teil Früchte aus biologischem Anbau und aus Hausgärten mit alten Sorten garantieren höchste Aromaqualität. Dadurch bleiben auch alte Bestände im Südschwarzwald erhalten.

Die Früchte werden zügig und sauber verarbeitet. Reinzuchthefen und kontrollierte Temperaturen bringen eine saubere und gleichmäßige Vergärung. Nach kurz möglichster Standzeit der Maische wird diese dann auf traditionelle Weise, gepaart mit neuester Technik, destilliert. Reines natürliches Quellwasser rundet die Arbeit am Destillat ab.

Kommen wir nun zu den Leckereien…

Der Marder Gin

Der Marder Gin besticht durch seine Klarheit, seine Reinheit und seine Eleganz. Er ist das, was ein Gin eigentlich ist – klar, strukturiert, mit einer auffallenden Frische.

In der Nase erwarten uns feine, zarte Zitrusaromen von der Bergamotte und eine ausgeprägte, aber dennoch elegante frische Wacholderaromatik.

Der Gaumen erfährt eine unglaubliche Reinheit und einen sauberen, frischen Geschmack, bedingt durch das mehrfache Destillieren und der Zugabe von klarem Quellwasser.

Im Nachhall erlebt man eine beeindruckende Süße, sowie dezente Noten von Lakritze.
Genießen Sie den Gin am besten pur, mit Eis, oder ganz klassisch mit Tonic Water.


Der Marder Gin ist wirklich eine Reise wert!

Zitronig, spritzig, frisch und fruchtig verpackt in einem edlem Design!

Blackforest_Kaesesommelier

 

Marder Gin: Klarheit, Reinheit und Eleganz. Gin aus dem Schwarzwald (0,50 L)
Marder Gin: Klarheit, Reinheit und Eleganz. Gin aus dem Schwarzwald (0,50 L)
Preis: € 31,90
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Cheese-Pairing

Welche Käsesorten ich besonders gut fand:

Fromage d’Amour

Französischer Weichkäse, 75% Fett i.Tr.

Mit Creme Fraiche auf 75% aufgerahmt. Dadurch natürlich sehr sahnig und cremig, aber trotzdem sehr würzig und aromatisch im Geschmack. Aufwendig und schützend in einer Käseglocke verpackt.

Quelle: https://www.edekanord-shop.de/

Bild von kaeseweb.de

Triangle d’Argental mit Asche

Ein Käse von einer einzigartigen Form aus Ziegenrohmilch, hergestellt in Berry. Der Triangle d’Argental ist eine handgefertigte Spezialität, zwischen 6 und 8 Tage gereift. Er hat eine dreieckige For für einen erlesenen Geschmack – ein wunderbarer Kontrast, der elegant sein ursprüngliches Aussehen unterstreicht.

MEHR

Bild: Käseweb.de

Picandou Ziegentaler

Das Original aus dem Périgord

Die cremige Frische und ihr herrlich milder Geschmack hat die original Picandou Ziegentaler zu Deutschlands beliebtester Ziegenkäsespezialität gemacht. Kein Wunder, denn Picandou ist ein 100%iges Naturprodukt mit nur 19% Fett absolut.

Das Besondere an Picandou ist nicht nur sein Geschmack, sondern auch seine Vielseitigkeit: Genießen Sie ihn warm, paniert oder überbacken, würzig eingelegt, als Dessert mit Honig oder Konfitüre, aufs Brot, zum Salat oder einfach pur. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bild: Käseweb.de

Der Klassiker unter den Höhlenkäsen, der 35 Meter unter der Erde reift!

Castello® Höhlenkäse schmeckt kräftig, rund und aromatisch mit einem süßen, nussigen Nachhall. Beim reifen Käse wird der Geschmack stärker und die Konsistenz weicher.

MEHR


Der Marder Rum

Der Marder Rum wird aus einer Bio-Zuckerrohr-Melasse aus Paraguay hergestellt.

Diese wird vor der Vergärung mit Quellwasser verdünnt, bevor eine spezielle Hefe zugesetzt wird. Anschließend wird die Maische schonend im traditionellen Roh- und Feinbrandverfahren zweifach destilliert.

Nach der Destillation im Frühjahr 2014 wurde der Rum in verschieden Eichenholzfässern eingelagert. Durch die über dreijährige Reifung erwartet uns ein süßlicher Duft nach Vanille, Trockenfrüchten und Orangenschalen. Der Marder Rum zeichnet sich durch einen leicht süßlichen Geschmack nach Banane und Rosine aus, der am Gaumen mild und langanhaltend ist.


Bei dem Marder Rum haben wir es nicht mit einem Spiced Rum zu tun, sondern mit einem reinen Rum! Man merkt deutlich die Fasslagerung und die Reifung.

Blackforest_Kaesesommelier

Cheese-Pairing

Das Cheese-Pairing beim Marder Rum war nicht ganz so einfach. Hier hatten wir viele verschiedene Nuancen… Zum einen die Reifezeit von über drei Jahre und die Fasslagerung machen den Rum kräftig und vollmundig. Aber dennoch konnte ich für mich ein paar leckere Pairings-Partner finden!

Fromage d’Amour

Französischer Weichkäse, 75% Fett i.Tr.

Mit Creme Fraiche auf 75% aufgerahmt. Dadurch natürlich sehr sahnig und cremig, aber trotzdem sehr würzig und aromatisch im Geschmack. Aufwendig und schützend in einer Käseglocke verpackt.

Quelle: https://www.edekanord-shop.de/

Nonnenstolz

Mitten im idyllischen Emmental liegt das Dörfchen Rüegsau. Nur wenig erinnert hier noch an das ehemalige Kloster der Benediktinerinnen, die neben ihren geistlichen Aufgaben auch mit der Verwaltung des Güterbesitzes und der Abgaben betraut waren.

Nicht alle Bauern waren mit dieser Regelung einverstanden, und so kam es immer wieder zu Verstimmungen zwischen den Nonnen und der ansässigen Bevölkerung. Um dieses Verhältnis zu verbessern, veranstalteten die Klosterfrauen einen Wettbewerb: Der Bauer, dem in diesem Jahr der beste Käse gelang, brauchte im folgenden Jahr keine Abgaben zu bezahlen.

Voller Eifer machten sich die Emmentaler ans Werk und schufen zahlreiche schmackhafte Spezialitäten. Ein gut gelagerter Laib aus Rohmilch übertraf jedoch alle anderen an Würzigkeit und Geschmack, und seither trägt dieser Käse den Namen «Nonnenstolz». Heute wird der himmlische Leckerbissen im Nachbardorf Sumiswald hergestellt – und verführt genauso zum Genuss wie damals.

Bild und Text: www.chaeser.ch

Bröckelkäse – Bröckelgouda

Bröckelkäse ist der Geheimtipp unter den niederländischen Käsesorten! Dieser Käse wird 3 bis 4 Jahre natürlich gereift und erhält dabei einen besonders würzigen Geschmack. Außerdem hat er eine sehr feste, kristalline Struktur, enthält kaum mehr Flüssigkeit und kann nur mit einem scharfen Messer geschnitten oder gebrochen werden. Brökkelkäse ist nicht sehr bekannt und daher schwer zu finden, da er kaum im Supermarkt erhältlich ist, besonders außerhalb der Niederlande. Jedoch ist er unter Käseliebhabern wegen dem besonderen Geschmack sehr beliebt.

Zutaten:
Fett 48+, pasteurisierte Kuhmilch, Lab, Salz, Säurewecker, Vitamin A, B und D

Mehr


Gwitterchäs

~rahmig nach Joguhrt~ Nach rund 7 Monaten, beim Umlagern der Käse, stellten wir fest, dass die Käse noch immer in der Bankung lagerten. Wir probierten diesen Käse und waren begeistert. Der Käse bekam dann den Namen Gewitterkäse, da jetzt bei Sturm in der Käserei immer Gewitterkäse produziert wird.

MEHR

Hinweis:

Die Gesamtbewertung richtet sich nach der Einfachheit des Pairings d.h. wie gut sich das Produkt mit Käse kombinieren lässt. Die Gesamtbewertung zeigt nicht, wie gut oder schlecht ein Produkt ist, sondern wie sich die geschmacklichen Aspekte des getesteten Produkts mit Käse am Gaumen zusammenfügt und keiner den anderen übertrumpft.

Desweiteren bin ich seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die Produkte bekomme ich von den Herstellern als Muster, die Bewertungen werden aber davon nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir diesen Blog am Leben zu halten!

Michael

Hier schreibt Michael Wühle, Baujahr 1985, Käse-Sommelier, Guilde Internationale des Fromagers de Saint - Uguzon, Blogger, Gin Liebhaber, In der Landesschau -> SWR Zum Thema Käse habe ich seit 2001, in denen ich diverse Weiterbildungen und Schulungen besucht habe eine Leidenschaft entwickelt, die ich nicht nur in meinem Beruf als Abteilungsleiter sondern auch im Privatbereich ausübe. Meine private Käseseite habe ich schon seit 2006, an der im Prinzip täglich gearbeitet wird.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.